Engel, die uns Leben spiegeln

von Thea Sieber

Wie oft kommt es vor, dass uns Menschen, gerade in unserem näheren Umfeld, vor große Herausforderungen stellen. In unerwarteten Momenten und ganz unvorbereitet trifft uns dann die Realität des Augenblicks...

und die Frage stellt sich, "was mache ich falsch, was ist das, was mich immer wieder an meine Grenzen bringt, was in mir Frustration und Ärger aufkommen lässt. Ich habe doch schon viel erledigt, viel angesehen, viel transformiert, viel gegeben."

Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich die Blickrichtung wechseln kann. Dorthin, wo ich mich von anderen abgegrenzt habe, von ihrer Art und Weise Leben zu leben, für sich zu sorgen und in gewisser Weise "egoistisch" zu sein. Nach vielen einschlägigen Erfahrungen und schmerzhaften Rückschlägen, komme ich mehr und mehr zu der Ansicht, dass es gerade das ist, was sie mir durch ihren Ausdruck von Leben spiegeln wollen. Sie zeigen mir, wo ich mich vergesse, wo ich mich hinten an stelle, wo ich über meine Wohlfühlgrenzen hinaus mich selbst zum Opfer mache. Ahhhh..... das will ich nicht wissen ..... Opfer, das bin ich doch nicht.... da geh ich doch lieber in Angriff über...

Doch unsere mitmenschlichen Engel machen einen guten Job. Sie bemühen sich regelrecht uns zu zeigen, dass jeder für sich selbst einstehen kann, jeder seine Grenzen zeigen kann und sie auch vertreten kann. Sie zeigen oft mehr als gesundes Einstehen für sich selbst, damit ich doch endlich aufwachen kann und für mich selbst in Aktion treten kann.

Je mehr ich mich dem entgegen stelle, je distanzierter ich meine Opferrolle spiele, desto mehr zeigen meine Menschenengel, wie es auch anders gehen kann. Wir können uns sicher sein, wenn ich es in der Vergangenheit es nicht erkennen konnte. Das Universum gibt uns immer wieder die Möglichkeit neu zu verstehen und zu erkennen. Es gibt eine Zukunft, die neue Menschen und Situationen ins Leben kommen lässt, auch die werden uns wieder unser Thema Selbst-Sinns spiegeln. So lange, bis wir beginnen unser inneres Pflänzchen Selbstwert zu nähren, uns am Wachstum freuen können, es zeigen können und ohne Schuldgefühle zulassen können und auch im Leben ausdrücken können.

Wie der Phoenix, der aus der Asche aufsteigt, der sich über das Erfahrene erhebt, so können wir uns fühlen, wenn wir mit Fürsorge bei uns selbst beginnen. "Nähre dich zuerst selbst - und dann teile mit anderen" - das sollte unser Credo sein. Beginnen wir gleich heute damit.

 

zum Blog Archiv

Übernehmen Sie Verantwortung für Ihre wertvollste Ressource - Ihre persönliche Energie!

Thea Sieber

  • Gesundheitspraktikerin (BfG) für Entspannung und Vitalität
  • Praktikerin und Lehrerin der EMF Balancing Technique® - Phase I - XIII

Kontakt

Telefon: 0 95 47 - 92 15 92
Email:

Aktuelle Termine

Lehrer-Ausbildung Phase V - VIII